Die Kraft positiver Affirmationen und wie du dein Leben mit ihnen um 180° zu Glück und Fülle wenden kannst

Schön, dass Du da bist! ♡

Heute geht es um die Kraft positiver Affirmationen und wie Du mit ihrer Hilfe dein Leben nachhaltig zum Positiven verändern kannst.

Kurze knappe Begriffsdefinition

Unter Affirmationen werden in der Regel positive Selbstbekräftigungen bzw. Selbstbestätigung verstanden. 
Es gibt auch negative, aber die sagen wir uns leider unterbewusst oft genug, weshalb diese bewusst ignoriert werden.

Wie Affirmationen unser Denken verändern

Wenn ich dich jetzt frage, ob Du einen weiteren Instagram Account (neben meinem) kennst, auf dem es täglich positive Affirmationen gibt, fällt dir bestimmt mindestens einer ein.
Ok, das ist schön und gut, aber was bringt das jetzt genau?

Natürlich sind Affirmationen schön zu lesen und man erkennt sich in der ein oder anderen auch wieder. Aber genauso schnell wie wir Affirmationen lesen, haben wir sie innerlich auch wieder abgehakt. Und das ist natürlich nicht Sinn & Zweck von Affirmationen. 

Der Sinn von Affirmationen ist es, sie so oft laut, innerlich leise oder schriftlich aufzusagen bzw. aufzuschreiben und zu fühlen bis Du sie wirklich glaubst, fühlst und verinnerlicht hast!

Erst, wenn dieser Prozess erfolgreich war, kannst Du dein Denken nachhaltig verändern und erst dann werden dir neue Handlungsalternativen aufgezeigt!
Warum? Weil erst durch unseren neuen Denkrahmen kann unser Gehirn nach neuen Möglichkeiten & Lösungen suchen.

Wie Du Affirmationen verinnerlichst

Es gibt 2 Wege, wie Du Affirmationen verinnerlichst:

1. über Quantität
2. über Qualität

Über Quantität bedeutet, dass Du dir die Affirmationen stumpf so oft aufsagst oder aufschreibst, bis Du sie wirklich glaubst.

Über Qualität wäre, dass Du die Affirmationen so oft fühlst, bis Du sie glaubst & verinnerlicht hast bzw. sich bestimmte Ergebnisse einstellen.

Anfangs Quantität vor Qualität

Warum? Anfangs fällt es dir womöglich schwer, die Dinge wirklich zu glauben und zu fühlen, die Du dir aufsagst. Einfach deshalb, weil es sich falsch anfühlt und die Affirmation(en) nicht deiner (aktuellen) Wahrheit entsprechen. 

Deshalb sage sie dir immer und immer wieder: “Stumpf ist Trumpf!” 

Wenn Du langsam anfängst sie zu verinnerlichen, versuche sie zu fühlen. Fühle dich richtig rein. Wie fühlst Du dich wenn die Affirmation wahr “wäre”. 

Beispiel: Ich bin schön! 

1. Schreibe sie 30 Tage 10 mal am Tag auf und sage sie dir so oft auf, wie Du daran denkst z.B. beim Autofahren, einkaufen, … und schalte deinen ach so “weisen” Verstand mit den ganzen negativen Affirmationen einfach mal aus!

2. Wenn sich dir beim Gedanken an die Affirmation nicht mehr der Bauch zusammenzieht versuche dich richtig in sie hineinzufühlen.

Wie würdest Du dich fühlen, wenn Du der schönste Mensch (für dich, weil Schönheit = Subjektiv) der Welt wärst?

Du wirst merken, dass Du dich je öfter Du das machst, immer schöner fühlen wirst!

Und das fühlt sich verdammt gut an!!!!! Vertrau mir!

Welche Affirmation ist die richtige für mich?

Überlege dir, in welchem Bereich Du aktuell innere Blockaden hast.

Ist es vielleicht die Arbeit, Freunde & Familie, Selbstverwirklichung, Geld, Manifestieren, Geduld, Selbstannahme oder ein ganz anderes Thema?

Um deine eigenen zu finden, höre in dich rein und öffne dich deiner Intuition. Schreibe alle Affirmationen, die dir in den Kopf kommen auf und entscheide dich dann am Schluss erstmal für 1-3.

Sollte dir keine einfallen, schreibe mir gerne auf Instagram. Dann finden wir deine Affirmation zusammen! ♡

Hier zu den oben genannten Themen je eine Beispielaffirmation:

1. Arbeit:  Ich arbeite gerne.

2. Freunde & Familie: Meine Freunde & meine Familie unterstützen mich jederzeit.

3. Selbstverwirklichung: Ich weiß genau was ich will und was ich kann.

4. Geld: Geld häuft sich an.

5. Manifestieren: Ich gebe dem Universum alle Werkzeuge, die es braucht, um meine Ziele zu erreichen.

6. Geduld: Ich bin die Ruhe selbst & habe für alles genug Zeit.

7. Selbstannahme: Es fällt mir leicht mein Ego runterzuschlucken.

Nimm anfangs die 1-3 Affirmationen, bei denen sich in dir alles zusammenzieht und bei der/denen Du innerlich großen Widerstand empfindest bzw. Du dir sagst: “Egal wie oft ich sie mir sagen werde … ich werde NIE NIE NIEMALS daran glauben!”

Herzlichen Glückwunsch! Du hast deine Affirmation(en) gefunden. 🎉

Ziehe es einfach mal 30 Tage durch und schau was sich verändert.

Du hast NICHTS zu verlieren!

Meine persönlichen Erfahrungen

Ich selbst habe schon sehr positive Erfahrungen mit Affirmationen gesammelt.
Meine Affirmationen waren Anfangs:

1. Ich bin schön.
2. Ich bin erfolgreich.
3. Ich schaffe alles was ich will.
4. Ich bin finanziell unabhängig.
5. Ich gebe dem Universum Spielraum für das Unmögliche.

Ich habe wirklich große Veränderungen erlebt!
Ich kann diese Affirmationen mittlerweile richtig gut fühlen! Ich merke wie mein Gehirn neue Lösungsmöglichkeiten sucht und sagt: “Hey Laura, ich hab da eine Idee. Versuch mal xy und xz. Probiere das mal aus!” 
Und ich habe so viele Ideen und sprudle fast über und fühle mich so gut wie nie zuvor!

Es öffnen sich so viele neue Türen, weil ich den Ideen und neuen Möglichkeiten Raum gebe!

Klar gibt es Tage, da kommt auch mal eine negative Affirmation um die Ecke, aber dann sage ich: “STOP! SOFORT LÖSCHEN!“.
Ich lasse sie zu, aber glaube sie nicht! 

Nach ca. 35 Tagen wechsle ich dann meine Affirmationen und nehme welche in einem anderen Bereich. 

Probiere es einfach mal aus und teile gerne deine Erfahrung(en) mit mir, das würde mich mega freuen!

Danke, dass Du dir die Zeit genommen hast, diesen Beitrag zu lesen. Ich hoffe Du konntest etwas für dich mitnehmen.

Ich freue mich immer über Feedback über Facebook, Instagram oder mein Kontaktformular auf meiner Website.

Schön, dass Du da bist. ♡

Deine MomentenBummlerin Laura 

Kennst Du schon den MomentenBummlerin Podcast?

Während du auf deine Bestellung wartest, schau unbedingt bei meinem Podcast vorbei!

Dort geht es rund um die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Inneres Wachstum, Achtsamkeit, Spiritualität, Malerei und Manifestieren!

Deine Daily Dose of Magic Mindset auf die Ohren!

Teile meinen Beitrag gerne mit deinen Freunden ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert